Rennrad-Pflege

Wie funktioniert eine gute Rennrad-Pflege?

Besonders wichtig, wenn du ein Rennrad kaufen willst, ist die regelmäßige Pflege. Viele unterschätzen die damit verbundene Arbeit, was man einem Rennrad jedoch schnell ansehen kann. Klar sollte sein, dass Dein Rennrad immer trocken untergestellt sein sollte, um Rost keine Chance zu bieten. Für die Einlagerung im Winter eignet sich ein trockener, gut belüfteter Raum. Wie die regelmäßige Pflege ablaufen sollte und was Du beachten solltest erfährst Du in diesem Artikel. Für die jährlich Wartung zum Saisonstart, empfehle ich, das Rennrad in einer Fahrradwerkstatt vom Profi warten und einstellen zu lassen, was bei regelmäßiger Pflege keine Unsummen kostet.

Rennrad-Pflege

Fahrrad-Pflegeset*

inkl. Kettenreiniger, Fahrradöl, Federgabelspray, Kugellagerfett und Bürsten auf Amazon

Die jährliche Rennrad-Pflege

Bremsbeläge austauschen

Um die Bremsbeläge deines Rennrads auszutauschen, löse mit einem Imbusschlüssel die Schraube, die den Bremszug einspannt. Schraube nun die Bremsbeläge ab, setze die neuen ein und schraube sie fest. Achte darauf, dass sie auch wirklich parallel zur Felge stehen. Schraube nun, unter leichtem Ziehen den Bremszug wieder ein. Für die richtige Einstellung, verwende die Mutter zur Feinabstimmung am Bremszug. Wenn Du den Bremshebel deines Rennrads ziehst, sollte spätestens ab einem Drittel der Eindrückung eine Bremskraft zu spüren sein. 

Lenkerband wechseln

Stülpe die Gummischelle am Bremshebel nach oben. Entferne das alte Lenkerband und befreie den Lenker mit etwas Spiritus oder Waschbenzin von Schmutz und Kleberresten. Bevor das neue Lenkerband aufgewickelt wird, warte ein paar Minuten, damit alles trocknet. Beginne nun, von unten das neue Lenkerband, beinahe im rechten Winkel, stramm aufzuwickeln. Achte darauf, dass der Anfang ca 5mm übersteht. Das Band sollte sich beim aufwickeln um ca ein Viertel überlappen. Am Bremshebel angekommen, klebe das Ende so, dass es beim zurückstülpen der Gummischelle befestigt wird. Nun wird dieser Schritt von oben aus (mittig am Lenker) wiederholt. Das überstehende Band wird kannst Du in den Rahmen drücken und es mit dem Endstopfen des Lenkers befestigen. Stülpe nun die Gummischelle am Bremshebel zurück. Jetzt nur noch den Schritt auf der anderen Seite des Lenkers wiederholen.

Rennrad-Pflege
Bremsbeläge auf Amazon vergleichen*
Rennrad-Pflege
Lenkerbänder auf Amazon vergleichen*
Rennrad-Pflege

Das solltest Du einmal im Monat machen, um lange Freude an Deinem Rennrad zu haben:

Kette und Ritzel reinigen und behandeln

Nachdem du den groben Schmutz mit einem alten Lappen entfernt hast, sprühe die Kette und die Ritzel mit etwas WD-40 ein. Warte ein paar Minuten, um es einwirken zu lassen, und entferne gründlich den Schmutz und die Ölreste. Als nächstes wird die Kette deines Rennrads neu geschmiert. Hierfür kannst du Kettenöl verwenden, welches zwar länger hält, allerdings auch recht schnell Schmutz und Staub anzieht. Du kannst aber auch spezielles Wachs verwenden, welches öfter aufgetragen werden muss, dafür aber schmutzabweisend wirkt. Zum Auftragen eignet sich ein Pinsel am besten. Damit gründlich das Schmiermittel auf die Kette und die Ritzel auftragen und gegebenenfalls mit einem Tuch abtupfen, um Tropfen zu vermeiden.

Das Rennrad mit einem Lappen mit Spülmittel und Wasser putzen

Vorab: Ein Dampf- oder Hochdruckreiniger sind ungeeignet, da das Wasser schnell in die Lager fließen, und Rost verursachen kann! 

Regelmäßig solltest Du dein Rennrad mit einem Lappen, Spülmittel und Wasser reinigen. Bereite Dir einen Eimer mit warmem Wasser und 1-2 Tropfen Spülmittel vor. Wringe den Lappen gut aus und beginne den Rahmen und die Gabeln zu putzen. Für die Bremsen, Speichen, Reifen und Naben kannst Du einen weichen Schwamm benutzen. Achte darauf, das Rennrad nach dem Putzen gründlich abzutrocknen.

 

Die Rennrad-Pflege nach jeder Fahrt

Die Kette mit einem Lappen säubern

Für die schnelle Reinigung der Kette nach dem Fahren reicht ein alter Lappen aus. Umfasse die Kette mit dem Lappen und drehe sie ein paar mal durch, um den groben Schmutz zu entfernen.

Das Rennrad nach einer Regenfahrt abtrocknen (Rostgefahr)

Dieser Schritt ist besonders wichtig, da sonst eine erhöhte Rostgefahr besteht und das Wasser in die Lager fließen, und nicht so leicht entfernt werden kann.

Rennrad-Pflege
Rennrad-Pflege

Fahrrad Reparatur Werkzeug Set*

16 in 1 Multitool
Mini-Fahrradpumpe
10 in 1 Sechskantschlüssel
Flickset
Werkzeug-Satteltasche

Rennrad-Pflege

Fahrrad Kettenreiniger - Bikebuddy*

für Fahrradketten aller Art
schnelle, optimale Reinigung
Anleitung als Download
kompakt, leicht und robust

Rennrad-Pflege

48 tlg. Fahrrad Werkzeug Set*

für jede Reperatur am Rennrad geeignet
große Auswahl
inkl. Flickzeug

*Affiliatelink zu Amazon.de